BSV-Anlagen

Eine zusätzliche Sicherheitsstromversorgung im Krankenhaus ist lebenswichtig. Sie sorgt dafür, dass die Geräte im OP und auf den Intensivstationen garantiert unterbrechungsfrei und sicher versorgt werden.
Die geltende Norm DIN VDE 0100–710 (Stromversorgung im Krankenhaus) schreibt vor, Steckdosen in medizinisch genutzten Bereichen der Gruppe 2 – dazu zählen OP-Räume und Intensivbereiche – bei Ausfall der allgemeinen Stromversorgung unterbrechungsfrei weiter zu versorgen. Mit einer batteriegestützten zusätzlichen Sicherheitsstromversorgung BSV (ehemals ZSV statisch) wird dieses lebenswichtige Ziel erreicht.

Die BSV-Anlagen unseres Vertriebspartners Jovyatlas werden für jeden Auftrag spezifisch und den individuellen Anforderungen entsprechend gefertigt. Unbedingt bei der Projektierung zu berücksichtigen sind die erforderlichen Kurzschlussströme zum Auslösen nachgeschalteter Sicherungen und die automatische Kapazitätsprobe. Die galvanische Trennung der Batterie sowie aller Verbraucher ist bei einer BSV-Anlage unabdingbar.
Alle Parameter unserer BSV-Anlagen werden permanent protokolliert.